Beiträge

»Auf einer Löwenzahnwiese trinkt Günter frisches Frühlingsbier voll mit deutschem Hopfen während er Schlager singt. Und das ist super affengeil.« Was wie ein Autokorrektur-Fail klingt, ist die offizielle Beschreibung des »Holy Günter«, einem Hellen Lager der zwei Gypsy Brauer von Two Chefs Brewing aus Amsterdam.

Weiterlesen

Geflieste Wände und Böden, ein steriler Tresen mit mehreren Zapfhähnen, einfache Holzbänke und -tische in den Ecken. Lauter laute fröhliche Menschen mit Bier gefüllten kleinen Gläsern in den Händen. Dass hier einst ein Badehaus stand, erkennt man nur noch an den weißen Kacheln und den unverputzen Rohren. Das Interieur ist einfach gehalten. Aber darauf kommt es auch nicht an. Denn bei der Brouwerij ‚t IJ steht natürlich das Bier im Mittelpunkt. Und das wird hier gerne getrunken – und viel.

Weiterlesen

Dass die US-Amerikaner uns nicht nur in Sachen Bier-Brauen voraus sind, sondern auch in fast allen anderen Dingen rund um das Thema Bier, zeigt das Magazin Mash Tun von Editor Ed Marszewski, von dem ich heute die dritte Ausgabe per Post aus Chicago erhalten habe.

Weiterlesen