The Nights are long and filled with Pain – Smoked Porter

Letztes Wochenende war seit langem mal wieder Brau-Tag im Hause Hops Hysteria. Es sollte ein dunkles, vollmundiges Bier mit einem gewissen Charakter gebraut werden. Ein Smoked Porter hat zum Beispiel diesen Charakter indem ein Teil Rauchmalz mit verwendet wird. Heute wurde das Bier nun abgefüllt und zum ersten mal (ohne Kohlensäure) probiert.


Das Ergebnis kann sich sehr wohl schmecken lassen, und es ist bisher ziemlich genau das dabei herausgekommen, was ich mir vorgestellt habe. Etwas Rauchig, voll und tief, leicht schokoladig, süß und fein herb. Ich bin gespannt, was die Nachgärung und Reifung noch bewirkt, bin aber sehr guter Dinge.

Rezept:

Smoked Porter
15,8°P
5,1% alc. vol.
46 IBU
103 EBC

Schüttung:
73,0% Pale Ale
10,5% Rauchmalz
6,0% Chocolate Malz
4,0% Münchner Malz
4,0% Cara-Pils
2,5% Medium Peated Malt

60°C Einmaischen
1. Rast bei 57°C für 10 Minuten
2. Rast bei  68°C für 60 Minuten
78°C Abmaischen

Gesamt-Kochdauer: 60 Minuten
1. 60 Minuten Perle (28%)
2. 20 Minuten Willamette (54%)
3. 1 Minute Willamette (18%)

Hefe: WhiteLabs WLP002 English Ale

2 Antworten
  1. dan says:

    absolut top! ich würde mal ein paar noch länger Lagern … bin kein Rauchmalz Fan, aber das schöne ist, das Bier ist „Ansage“! toll!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar