Beiträge

Am kommenden Wochenende, den 27.–28. Juli 2013 finden in Berlin in der Malzfabrik die Craft Beer Days Berlin statt. Es werden so ziemlich alle namhaften und guten Craftbeer-Brauereien aus Berlin anwesend sein: Schoppe Bräu, Hops & Barley, BrewBaker, Heidenpeters, Beer4Wedding. Aber auch fast alle anderen deutschen Craftbeer-Brauerein sind am Start: FritzAleCrew Ale WerkstattKreativbrauerei Kehrwieder und der Braukunstkeller. Sehr feines Line-Up, das mit ein paar internationalen Gästen wie BrewDogBlack Isle und Rogue Ales aus Oregon komplettiert wird.

Veranstaltet wird das ganze vom Braugasthof Schanzenhöfe (Altes Mädchen Hamburg) und von der Ratsherrn-Brauerei, bzw. um die Ecke gedacht von der Nordmann Unternehmensgruppe. Ich persönllich bin kein Fan von Ratsherrn. Sowohl vom Bier an sich, als auch von der Marketing-Strategie, “Real Craft Beer“ zu verkaufen, obwohl der ursprüngliche Craftbeer-Gedanke nur recht wenig getroffen wird. Man muss dem ganzen System um die Ratsherrn-Nordmann-System allerdings sehr hoch anrechnen, was sie für die deutsche Craftbeer-Szene tun. Durch Veranstaltungen und einer bestimmten Vermarktung wird dem deutschen Massenkunden deutlich gemacht, dass es da draußen mehr und vor allem besseres Bier gibt, als hinlänglich bekannt ist.

Ich werden leider nicht da sein, aber soviel ich weiß, werden irgendwann (bzw. hoffentlich) im September 2013 die Craft Beer Days in Hamburg stattfinden. Ich hoffe, dass alle oben genannten Brauer ebenfalls dabei sind.

 

Vom 12. bis 14. September 2013 findet in Berlin das «Braufest Berlin» statt. 20 Brauereien aus Deutschland und Europa werden ihre Biere vorstellen und zur Verköstigung anbieten. Darunter sind auch die besten Craft-Brauereien aus Berlin: Schoppe Bräu, Hops & BarleyVagabund BrauereiHeidenpetersBeer4WeddingBrewBaker und einige weitere Brauereien aus Bayern. Die vorläufige Liste kann auf der offiziellen Homepage eingesehen werden.

Es wird auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain stattfinden – gut, dass ich direkt um die Ecke übernachten kann. Also, ich werde definitiv dabei sein und es ist schön zu sehen, dass neben der seit diesem Jahr voll etablierten BrauKunst Live in München weitere kleinere Craft-Bier-Festivals entstehen.