Beiträge

Bei diesen beiden Typen ist der Name Programm. Bei einer Bart-Weltmeisterschaft würden sie wahrscheinlich den kürzeren ziehen, aber ihre Bärte sind schon ziemlich eigensinnig. Gregg und Bryan tragen ihre Bärte dennoch mit Stolz. Noch stolzer sind sie allerdings auf ihre eigenes Bier und ihre eigene Brauerei.

Weiterlesen

Vom Käse zum Bier. Da denken einige sicherlich, dass ein solcher Weg im wahrsten Sinne des Wortes weit her geholt ist. Aber Bier und Käse passen sehr gut zusammen. Für jede Aromenvielfalt, die ein besonderer Käse mit sich bringt, gibt es ein passendes Bier. Und natürlich andersherum.

Weiterlesen

Andy Smith kämpft gegen das Establishment. Zum Glück nicht mit Waffen, sondern mit richtig gutem Bier. Er ist ein Partisane. Ein Brau-Partisane. Seine Brauerei heißt Partizan Brewing.

Weiterlesen

Interessanter Artikel bei Coolhunting über die neuen kleinen Brauereien aus Ost-London. Da scheint es derzeit sehr gut abzugehen. Ach, was wäre es schön, wenn auch in Deutschland eine solche kreative Craftbrewery-Explosion stattfinden würde. In Berlin gibt es ja schon eine gute Auswahl. Aber da geht noch einiges!

Foldende Brauereien werden kurz vorgestellt:
Pressure Drop
Howling Hops
Five Point
Duke of Wellington
Beavertown

 

Bier-Festivals gehören zur Craftbeer-Bewegung einfach dazu. Es sind Veranstaltungen auf denen die kleinen Craft-Brauereien ihre neuesten Kreationen präsentieren, man die Macher hinter den Bieren persönlich trifft, und andere Bier-Geeks kennenlernt. Meistens kombiniert mit sehr gutem Essen und einem netten Rahmenprogramm lohnt sich ein Besuch auf einem solchen Festival immer.

In London findet vom 16. bis 18 August dieses Jahr zum ersten mal das «London Craft Beer Festival» statt. Auch hier kann man einige der besten Craft-Breweries der Welt besuchen. So unter anderem The KernelMikkellerTo ØlThornbridgeBrewDog oder Magic Rock Brewing – weitere werden in den nächsten Wochen noch vorgestellt.

Wer sich zu der Zeit in London aufhält, sollte einen Tag vorbei schauen. Und wer gerade zufällig in Portland ist, sollte unbedingt «The Festival» besuchen. Brandneu und ebenfalls mit der Crèmé de la Crème der Craftbeer-Szene.