HOT RUM COW

Dass Whiskey und Bier eng miteinander verwandt sind, dürfte jedem bekannt sein. Aber nicht aus diesem Grunde habe ich mir die neueste Ausgabe der «Hot Rum Cow» bestellt. Das Magazin aus England, das das breite Feld der Trinkkultur monothematisch behandelt, weiß nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch zu überzeugen. Das Hauptthema der Ausgabe Nummer 3 ist «Whiskey». Allerdings befinden sich auch zwei interessante Artikel zum Bereich Bier darin.

Fasslagerung ist das eine Thema. Es ist ein tolles Verfahren, um dem Bier zusätzlich zur eigentlichen Geschmackvielfalt noch Nuancen des vorher im Fass gelagerten Getränks zu übertragen. Ob Rotwein, Weißwein oder Whiskey, man schmeckt, was vorher im Holz der Fässer gelagert wurde . Da ich zufälligerweise letzte Woche mein erstes «Barrel-aged» Bier getrunken habe, von dem ich dermaßen begeistert war («Gonzo Imperial Porter Barrel Aged» von Flying Dog), ist es toll, jetzt noch etwas mehr Informationen zu diesem Verfahren zu erhalten.

Die Anatomie und (geschmackliche) Vielfalt der Hopfenpflanze wird ebenfalls thematisiert. Dazu erzählt Gavin Meiklejohn von Tempest Brewing von seinen Vorlieben und Erfahrungen.

Eine reine Bier-Ausgabe wird sicherlich auch noch erscheinen.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar