,

STOP. THINK. DO.

Es wird immer unübersichtlicher und hektischer im deutschen Bier-Dschungel. Es vergeht keine Woche, in der nicht irgendwo eine neue Brauerei, ein neuer Bier-Handel oder sonstige Bier-Projekte eröffnet werden. Das ist toll und belebt die Vielfalt!

Weiterlesen

,

Three Floyds Brewing und der WarPigs Brewpub

Laute Musik, lange Bärte, wilde Haare, tättowierte Oberarme und Bäuche. Ganz schön Rock ’n‘ Roll. Aber irgendwie passt das laute, böse und wilde ja auch zu Craft Beer. Und kaum eine andere Brauerei bedient dieses Bild besser, als Three Floyds Brewing aus Munster, Indiana, in den USA.

Weiterlesen

,

Buddelship Brauerei Hamburg

Eine dicke Wolkenfront zieht auf. Es wird grau über der tobenden See. Die Wellen schlagen immer höher und treffen mit voller Wucht auf die steinige Küste. Der «Blanke Hans» ist da!

Weiterlesen

Die Weltmeister Weiße Framboise von der Kehrwieder Kreativbrauerei

Der 13. Juli 2014 wird sportlich gesehen in die Geschichtsbücher eingehen. Fußball-Deutschland ist Weltmeister geworden. Aber nicht nur sportlich ging es an diesem Abend weltmeisterlich zu. Denn in Hamburg bereitete man sich ebenfalls seit Monaten auf den perfekten Moment vor, etwas großartiges zu verkünden: ein Bier, das wahrscheinlich nicht nur namentlich weltmeisterlich ist.

Weiterlesen

Goop! Goop! Die Mikkeller & Three Floyds Goop-Series

Einige tausend Kilometer liegen zwischen Kopenhagen und Munster, Indianapolis in den USA. Aber die große Entfernung schließt nicht aus, dass Mikkeller und Three Floyds Brewing zumindest eine Sache gemeinsam haben: Die Biere beider Brauereien sind bei sämtlichen Beer-Nerds auf der ganzen Welt sehr beliebt und heiß begehrt. Ausgezeichneter Stoff, wie das Zombie Dust, Alpha King oder Dark Lord auf der amerikanischen Seite und das Beer Geek Breakfast, Beer Geek Brunch Weasel, Black Hole oder George! auf der dänischen Seite lassen die Herzen schneller und höher schlagen.

Weiterlesen

GOSEANNA! Die Gose aus Leipzig.

Auf der einen Seite passt der alte deutsche Bierstil, die Gose, nicht wirklich zu Hops Hysteria. Denn sehr viel Hopfen wird bei der Produktion einer Gose nicht verwendet – eine Hopfen-Hysterie ist ausgeschlossen. Aber auf der anderen Seite ist die Gose ein sehr interessantes Bier, das erstaunlich gut zu der modernen Bier-Bewegung, passt. Kreativ, vielfältig. Anders und modern, aber mit historischem Hintergrund.

Weiterlesen

Pax Bräu: Verhopft noch Eins! Weizendoppelbock

Ostern ist vorbei und die Schoko-Eier sind komplett weggeputzt. Wie an allen Feiertagen, wird der Körper einer hohen Belastung, was fettiges, ungesundes Essen und alkoholische Getränke betrifft, ausgesetzt. Aber so lange es nur wenige Tage im Jahr sind, kann und sollte man die Zeit voller Sünden genießen.

Weiterlesen

Orval – Funkiness aus alten Gemäuern

Vor über einem Jahr habe ich das erste mal das weltberühmte Orval probiert. Es hat mir gar nicht geschmeckt. Null. Ich hatte mich gefragt, was da wohl schief gelaufen sei. Da konnte eigentlich nur eine wilde Pferdeherde während der Gärung in in die Gärtanks gespuckt haben. Aber nach einer kurzen Recherche war klar: das muss so. Na gut, man muss ja auch nicht jedes Bier mögen.

Weiterlesen

Mikkellerberger von Mikkeller

UPDATE Frischer geht’s fast nicht. Das Mikkellerberger von Mikkeller ist noch gar nicht offiziell auf dem Markt und ich durfte es schon trinken. Große Sache. Tolles Ding. Und klar, natürlich ist das Bier der Hammer – wie soll es auch anders sein, bei einem Mikkeller-Bier. Es ist sehr frisch abgefüllt und genauso schmeckt es. Leicht und trocken, kaum Malzsüße und eine feine Bitterkeit im Abgang wird mit tollen fruchtigen Noten – Orange, etwas Ananas und viel Grapefruit – begleitet.
Weiterlesen