PARTIZAN BREWING

Andy Smith kämpft gegen das Establishment. Zum Glück nicht mit Waffen, sondern mit richtig gutem Bier. Er ist ein Partisane. Ein Brau-Partisane. Seine Brauerei heißt Partizan Brewing.

Weiterlesen

STILLWATER ARTISANAL ALES

Der Wunsch, etwas handfestes, echtes zu kreieren brachte Brian Strumke dazu, Bier zu brauen. Als Produzent elektronischer, digitaler Musik fehlte ihm die körperliche Arbeit und ein Produkt, das man in den Händen halten kann. Digitale Welt adé.

Weiterlesen

BROUWERIJ DE MOLEN

Die „Brauerei zur Mühle“ aus Bodegraven gehört zu den renomiertesten Craft Beer-Brauereien Europas, wenn nicht sogar der Welt. Seit 2004 wird in dem historischen Gebäude einer niederländischen Windmühle Bier auf allerhöchstem Niveau gebraut.

Weiterlesen

SIREN CRAFT BREW: RYAN WITTER-MARYTHEW

Aus der Brewmaster-Serie auf The Evening Brews wird mal wieder eine tolle junge Brauerei mitsamt kreativem Kopf hinter den Kesseln vorgestellt. Siren Craft Brew aus Finchampstead, England, ist noch nicht lange einer der glänzenden Sterne am englischen Craft Beer-Himmel.

Weiterlesen

FREIGEIST / THE MONARCHY / BIRRIFICIO ENDORAMA

Freigeist Braukultur ist eine der wenigen deutschen Craft-Brauereien, die auch international (und vor allem in den USA) Erwähnung und Anerkennung finden. Aber eigentlich ist Freigeist gar keine Brauerei. Sebastian Sauer, der Braumeister, braut seine Biere nämlich in der Braustelle in Köln, einer klitzekleinen Hinterhaus-Nano-Brewery.

Während in der Braustelle bekannte Bierstile, wie Kölsch, gebraut werden, konzentriert sich Sebastian auf alte, vergessene Bierstile, die er modernisiert. Das macht Freigeist zu etwas besonderem und vielleicht ist er auch gerade deswegen in der Craftbeer-Welt angesehen. Eines dieser vergessenen Stile ist das Lichtenhainer, das Abraxxxas. Ein Bier, das mit der Berliner Weisse verwandt ist. Es ist also sehr sehr sauer, aber wahnsinnig erfrischend. Wenn man es nicht gewohnt ist, zieht es einem die Zunge ordentlich zusammen, aber nach zwei/drei Schlücken merkt man den frischen Malz-Charakter und die Säure geht leicht zurück.

Auch gestalterisch lassen sich die Freigeist-Biere sehen – ebenfalls die Kreationen des Nebenbrau-Projekts von Sebastian «The Monarchy» sind sehr interessant und er tut vieles, um internationale Kooperationen einzugehen – z.B. mit Brewfist oder Birrificio Endorama aus Italien. So auch das «Lama Ding Dong», ein sehr malziges, leicht süßes Smoked Saison.

http://www.braustelle.com/
Köln, Deutschland
Braumeister: Sebastian Sauer (Freigeist), Peter Esser (Braustelle)

 

Birrificio Endorama

http://www.endorama.it/
Bergamo, Italien
Braumeister: Simone Casiraghi

 

HEIDENPETERS BERLIN

Seit Ende 2012 hat der ehemalige Künstler Johannes Heindepeter eine neue Bestimmung. In der Markthalle Neun in Neukölln braut er nämlich in einem kleinen Raum im Keller der ehemaligen Eisenbahn-Rangier-Halle Bier für die Berliner Genießer. Oben, in der Halle, in der regionale und besondere Erzeugnisse verkauft und verköstigt werden, hat Johannes einen kleinen, selbstgebauten Taproom, in dem drei Biersorten parallel ausgeschenkt werden.

Ein Bier-Stil ist meistens auf 500 Liter beschränkt, dann kommt was neues. Dank der Heimbrauer-Vergangenheit wird sehr viel experimentiert, was natürlich auch bedeutet, dass jenseits des Reinheitsgebots gebraut wird (z.B. mit Koriandersamen oder Orangenschalen). Auf dem Foto ist das Pale Ale zu sehen.

Eine besondere Empfehlung für jeden Berlin-Besucher.

 

http://www.heidenpeters.de/
Berlin, Deutschland
Braumeister: Johannes Heidenpeter